Französische Bulldogge Temperament

Die französische Bulldogge ist ein sehr liebevoller und vertrauensvoller Hund. Am liebsten möchte dieser Hund immer mit dem Halter kuscheln und die Nähe genießen. Zudem sind die Hunde sehr sensibel, aber auch zickig. Die Französische Bulldogge braucht einen engen Kontakt zu seinem Menschen.

Wenn sich dieser Hund erst einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, dann wird auch solange gezickt bis man seinen Willen bekommt. Am besten ist es, wenn man als Halter noch sturer ist. Es kann auch zu Kämpfen an der Leine kommen, wenn die Französische Bulldogge in die eine Richtung möchte, der Halter aber in die Andere. Der Bully wird versuchen sich stoisch in seine bevorzugte Richtung in Gang zu setzen. Es kann aber auch passieren, dass die franz. Bulldogge in Sitzstreik tritt.

Die meisten Menschen denken, dass eine französische Bulldogge kaum beschäftigt werden möchte bzw. wenig Auslauf benötigt. Dies ist aber grundlegend falsch. Dieser Hund liebt lange Spaziergänge, Spiele mit dem Ball oder kann auch beim Joggen mitgenommen werden.

Natürlich besitzt diese Hunderasse nicht soviel Ausdauer, wie ein Jack Russel Terrier, aber denn noch möchten sie gefordert werden.

Am wohlsten fühlt sich diese Hunderasse im Familienleben, wo ständig etwas Neues passiert. Sie genießt dabei die Gesellschaft sehr und wirkt wie ein kleines Kind, welches ständig Aufmerksamkeit haben möchte. Für Menschen welche zum Einschlafen Ruhe benötigen, ist die französische Bulldogge nicht geeignet, da sie zum lauten Schnarchen neigt.

Clown Hund Bully/h3>
Der Bully wird manchmal auch als Frosch Hund oder Clown Hund bezeichnet. Frosch Hund wohl wegen seiner einzigartigen Weise, wie er beim Sitzen die Hinterbeine ausbreitet. Und Clown Hund, da der Bully Spaß liebt und lebhaft ist und damit als Clown der Hundewelt bekannt ist.

Französische Bulldogge ist ein guter Wohnungshund

Wegen seiner ruhigen Natur ist der Bully auch gut in einer Wohnung zu halten. Er hat nicht so die Neigung zu Bellen und Anzuschlagen wie andere Hunderassen es auch mal an den Tag legen.

Wobei auch der Bully bellen kann, vor allem, wenn er Aufmerksamkeit braucht.

Zudem gewöhnt sich die französische Bulldogge im Regelfall auch gut an andere Haustiere, auch andere Hunde.

Wie intelligent ist der Bully?

Offenbar gibt es einen Intelligenztest für Hunden. Im Buch The Intelligence of Dogs des kanadischen Psychologe und Hundeausbilders Stanley Coren aus dem Jahr 2006 belegt die französische Bulldogge offenbar Platz 58. In der Liste sind wohl 133 Hunde vertreten, damit belegt der Bully immerhin einen schönen Platz im Mittelfeld der intelligenten Hunde.